Zum Hauptinhalt springen

Der Glaube an das Unmögliche

Unmögliches wurde mit viel Training, Disziplin, Verzicht und Durchhaltewille möglich gemacht: Im Freibad Spiez wurden 57 Sportler für erbrachte Leistungen geehrt.

Die geehrten Sportler im Freibad Spiez – aufgestellt zum Erinnerungsfoto.
Die geehrten Sportler im Freibad Spiez – aufgestellt zum Erinnerungsfoto.
Heidy Mumenthaler

Auch wenn am letzten Aprilsamstag in Spiez einiges stattfand, konnte Monika Lanz, Präsidentin der Sportkommission, eine erfreuliche Anzahl zur Sportlerehrung begrüssen. Im Freibad Spiez wurden 57 Sportler(innen) (50 Einzel- und 16 Mannschaftsleistungen) im Namen der Gemeinde Spiez für ihre Erfolge geehrt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.