Zum Hauptinhalt springen

Das zehnte Stück aus eigener Feder

Kurt Hofmann hat für das Jägerchörli Niedersimmental mittlerweile zehn Theater geschrieben. Das neuste heisst «Ds Fluehhüttli» und handelt von einem Generationenkonflikt.

Szene aus dem Stück «Ds Fluehhüttli»: Die Handlung wird öfters durch Liederbeiträge aufgelockert.
Szene aus dem Stück «Ds Fluehhüttli»: Die Handlung wird öfters durch Liederbeiträge aufgelockert.
Hans Kopp

«Wie wertvoll kann es sein, ein glückliches Familienleben an einem idyllischen Ort zu führen – Harmonie pur! Doch der Übergang von der Kindheit ins Erwachsenenalter verändert eine Familienatmosphäre.» Dies die einleitenden Gedanken von Kurt Hofmann zum Theaterstück «Ds Fluehhüttli».

Es ist bereits das zehnte Stück aus der Feder des Wimmiser Theaterautors. Alle zwei Jahre tritt das Jägerchörli Niedersimmental mit einem Theater von Hofmann, der dort den zweiten Tenor belegt, vor das Publikum. So in der Aula des Chrümig-Schulhauses auch ab Donnerstag ­wieder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.