Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das Weltmeisterhotel ehrt das Wunder von Bern

Neues Spiezer Fotosujet – am Mittwoch noch im Strandhotel Belvdédère, fortan am Strandweg: Fritz Walter steht für das Wunder von Bern und den Geist von Spiez. Das Trio Walter, Rahn und Herberger wurde vom Spiezer Ehepaar Madina und Antonio Durarte hergestellt.
Der Geist von Spiez hat uns sehr geholfen – gespielt haben wir aber schon selber», flachste 1954-Weltmeister Horst Eckel (rechts). Zusammen mit DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg und Belvédère-Hotel-Besitzer Peter Hauenstein (l.) weihte er eine Gedenkstätte ein.
Unter Fussballern: Weltmeister 1954 Horst Eckel (links) und Vize-Weltmeister 1954 Jeno Buzansky.
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin