Zum Hauptinhalt springen

Das Festival der Nullfehler-Kühe

Bei der 14. Topschau Saanenland wurden aus den 74 aufgeführten Spitzenkühen als Schönste der Schönen Missy (RH), Cesilia (SF) und Marina (SI) von Richter Etienne Liechti zu Missen gekürt.

Die Missen der Topshow Saanenland (v. l.): Missy, Cesilia und und Marina mit ihren stolzen Züchtern; links Richter Etienne Liechti.
Die Missen der Topshow Saanenland (v. l.): Missy, Cesilia und und Marina mit ihren stolzen Züchtern; links Richter Etienne Liechti.
Peter Russenberger

Auf dem Betrieb des auch international erfolgreichen Holstein-Züchters Alex Gobeli fand am Samstag die diesjährige Topschau Saanenland statt. Zum ­Abschluss der Saaner Viehschauwoche werden aus den Spitzenkühen der verschiedenen Viehzuchtvereine jeweils die Missen Topschau Saanenland gekürt.

Es war nun an Richter Etienne Liechti, aus insgesamt 40 Simmentaler Prachtkühen der drei Kategorien Simmentaler (SI), Swiss Fleckvieh (SF) sowie Red Holstein (RH) und Holstein-Kühe (HO) die Schönsten der Schönen auszulesen – keine leichte Aufgabe.Bei den 18 Swiss-Fleckvieh- ­sowie 9 Red-Holstein- und 7 Holstein-Kühen war die Einreihung der Tiere eher überschaubar.

Rund 2000 Zuschauer

Die Topschau Saanenland lockt jeweils Züchter und Kuhliebhaber von nah und fern an. Nicht ­zuletzt weil am Nachmittag die Züchterehrungen von Swisscow Swissherdbook stattfanden, umsäumten bereits am Morgen rund 2000 Zuschauer die Vorführung. Als Speaker fungierte Helmut Matti, Präsident der Vereinigten Viehzuchtgenossenschaften.

Unter den zahlreichen Ehrengästen konnte Matti den Saaner Nationalrat Erich von Siebenthal begrüssen. Von Siebental freute sich, alles gesömmerte Spitzenkühe zu sehen. Er bedauert den für die Zucht negativen niedrigen Milchpreis.

Missy, Marina und Cesilia

Höhepunkt der stimmungsvollen Veranstaltung war der Final der drei Kategorien. Die Eleganz der Holsteiner und Red Holsteiner mit ihren hoch aufgehängten Prachteuter begeisterte. Etienne Liechti kürte die vierjährige Red-Holstein-Kuh Absolute-ET Missy der Züchterfamilie Lorenz Bach (Saanen) zur Miss Topschau Saanenland.

Die 4344 93-Punkte- Kuh steht in der zweiten Laktation mit 8029 kg Milch zu Buche. Und beim Swiss Fleckvieh überstrahlte die 55/55 98 Nullfehler-Kuh Pierolet Cesilia der Turbacher Familie Ueli Hefti mit ihrem Adel und der Schönheit alles. Cesilia feiert am nächsten Donnerstag ihren siebten Geburtstag.

In einer Hochburg der reinen Simmentaler Rasse ist die Kategorie SI immer die Königsklasse. Jan Brand, der als Chef den von der Skischule Gstaad gespendeten Schöneuterpreis für Fabbio Flamenca seinem Bruder Björn überreichen durfte, freute sich, dass fünf seiner Skilehrer sich für die Topschau qualifiziert hatten. Miss Topschau wurde die 44/44 94 Nullfehler-Kuh Franz Marina der Feutersoeyer Züchterfamilie Jonathan und Jakob Trachsel. Die vierjährige Marisa-Tochter brachte in der ersten Laktation 6346 kg Milch auf die Waage.

Miss Schöneuter: RH/HO: Absolute Florina ET, Erich Zingre-Thomi, Grund. SF: Gabriel Eris, David Gander, Feutersoey. SI: Fabbio Flamenca, Björn und Jan Brand, Lauenen.Miss Ehrerwähnung:Miss Ehrerwähnung: RH/HO: Atwood Bianca, William Zahner, Gstaad. SF: Denis Leonie, Michel Reichenbach, Lauenen. SI: Laila, Ueli Perreten-Schmid, Lauenen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch