Das 78. Juskila ist eröffnet

Lenk

Am Donnerstag fiel auf dem Kronenplatz der Startschuss zum grössten Schneesportlager des Landes. Rund 600 Jugendliche und 150 Helfer feierten die Eröffnung.

Zwei der 600 jugendlichen Teilnehmer bei der gestrigen Eröffnung des Juskila. Foto: PD

Zwei der 600 jugendlichen Teilnehmer bei der gestrigen Eröffnung des Juskila. Foto: PD

(Bild: Fritz Leuzinger/Archiv)

600 Jugendliche, 150 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, eine Woche Schneesport und das Tessin als Patronatskanton: Das ist das 78. Juskila. Am Donnerstagnachmittag wurde das Jugendskilager feierlich eröffnet.

«Für mich war das eine spannende und lehrreiche Schneesportwoche. Schon damals haben die Leiter uns Jugendlichen eine unvergessliche Woche ermöglicht.»Skicrosser Peter Stähli?

«Neben dem Skicrosser Peter Stähli reisten auch der Tessiner Regierungsrat Manuele Bertoli sowie Swiss-Ski-Präsidiumsmitglied Florence Koehn an die Lenk und liessen sich von der festlichen Stimmung auf dem Kronenplatz mitziehen», heisst es in einer Mitteilung von Swiss-Ski. Regierungsrat Bertoli zählte dabei viele Parallelen zwischen der Schweiz und dem Juskila auf: «Mehrsprachigkeit, Wintersport, Freundschaft, Freiwilligenarbeit – das repräsentiert die Schweiz, aber auch das Juskila.»

Stähli erinnert sich zurück

Skicrosser Peter Stähli, der vor einigen Jahren selber am Juskila teilgenommen hat, erinnert sich noch heute gerne zurück an die Lagerzeit: «Für mich war das eine spannende und lehrreiche Schneesportwoche. Schon damals haben sich die Leiter sehr viel Mühe gegeben und uns Jugendlichen eine unvergessliche Woche ermöglicht», wird er in der Mitteilung zitiert. Für einen tänzerischen und musikalischen Abschluss sorgte die Breakdance-Gruppe Funky Juice aus Bern.

«Ein Lager in dieser Dimension kann nur dank der Unterstützung der ehrenamtlichen Leiterinnen und Leiter, der Hauptsponsoren Migros und Swisscom, der Kosponsoren Kessler, Kuspo und BDO, der Partner Lenk-Simmental Tourismus und Bergbahnen Lenk sowie den vielen Patinnen und Paten durchgeführt werden», heisst es in der Mitteilung.

Und weiter: «Die 600 ausgelosten Jugendlichen bezahlen lediglich 120 Franken. Und dafür werden sie beschenkt mit einer Schneesportwoche mit allem Drum und Dran, unbezahlbaren Erlebnissen und dem prägenden Lagerleben.» Das Lager an der Lenk dauert vom 2. bis zum 8. Januar. (pd)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt