Zum Hauptinhalt springen

Christoph Kunz zu Besuch in Uganda

Für die Hilfsorganisation Right to Play war Christoph Kunz eine Woche in Uganda und hat fünf Schulen besucht.

Zwei Jahre sei er jetzt bereits Botschafter der Hilfsorganisation, erzählt Christoph Kunz, und da habe ihn schon interessiert, was Right to Play vor Ort denn so mache. Und so war er im August eine Woche in Uganda, Afrika – Christoph Kunz, der sonst eher in den kälteren Gegenden unterwegs ist. Kunz ist Skifahrer, Goldmedaillengewinner in der Abfahrt an den Paralympics 2010 in Vancouver und im Riesenslalom in Sotschi vier Jahre später.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.