Zum Hauptinhalt springen

Bilder aus einer längst vergangenen Zeit

Mit der Vest-Pocket-Kamera schoss Eugène Duflon, ein Vorgänger der heutigen Videojournalisten, zahlreiche Fotos der Region Interlaken. Die erste Sonderausstellung 2016 im Dorfmuseum Bönigen zeigt Bilder aus der Zeit bis 1935.

Monika Hartig
Unscharf, aber atmosphärisch dicht: Eines der Fotos von Eugène Duflon mit seiner Frau Maria Duflon-Seiler (sitzend) von 1909.
Unscharf, aber atmosphärisch dicht: Eines der Fotos von Eugène Duflon mit seiner Frau Maria Duflon-Seiler (sitzend) von 1909.
Monika Hartig

«Eugène Duflon war Tag für Tag mit dem Velo, zu Fuss und mit der Eisenbahn in der Region Interlaken unterwegs, um wichtige Ereignisse zu fotografieren – somit war er ein Vorläufer der heutigen Videojournalisten, sagte Präsident Peter Michel am Freitag im Museum Alte Ponte. Hier fand die Vernissage zur ersten Sonderausstellung 2016 statt, an der knapp drei Dutzend Personen teilnahmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen