Zum Hauptinhalt springen

«Bethania» wird zwischengenutzt

Die Gemeinde Unterseen will die Parzelle am Hohmüedig 4 umzonen und verkaufen. Bis es so weit ist, soll die Liegenschaft bis 2021 als psychiatrische Tagesklinik zwischengenutzt werden.

Bis 2021: Diese Liegenschaft am Hohmüedig 4 soll zwischengenutzt werden und eine psychiatrische Tagesklinik beherbergen.
Bis 2021: Diese Liegenschaft am Hohmüedig 4 soll zwischengenutzt werden und eine psychiatrische Tagesklinik beherbergen.
Ueli Flück

Seit das «Bethania im Stedtli – Wohnen und Pflege im Alter» am Stadthausplatz in Betrieb ist, steht das Gebäude des alten «Bethania» – die Parzelle 331 am Hohmüedig 4 – leer. Die Gemeinde will die Liegenschaft ver­kaufen.

Damit eine bauliche Entwicklung im Gebiet möglich wird, soll die Parzelle von der UeO Nr. 19 (öffentliche Nutzung) in die Wohnzone W3 umgezont werden (wir haben berichtet).

Das öf­fentliche Mitwirkungsverfahren ist abgeschlossen, und das Amt für Gemeinden und Raum­planung hat die Zonenplanänderung vorgeprüft. Als nächster Schritt folgt die öffentliche Auflage, während der allfällige Einsprachen deponiert werden ­können.

Vorerst soll nun die Liegenschaft, wie einer Publikation im Anzeiger Interlaken zu entnehmen ist, bis 2021 zwischengenutzt werden. Und zwar von der Spital FMI AG als psychiatrische Tagesklinik, für die, wie Gemeindepräsident Jürgen Ritschard erklärt, bis dann ein Gebäude zwischen der See- und der Weissenaustrasse (also in Spitalnähe) ­gebaut sein sollte.

Das Gesuch für die Zwischennutzung der Liegenschaft Hohmüedig 4 liegt bis zum 11. Juni auf der Gemeindeverwaltung Unterseen auf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch