Zum Hauptinhalt springen

Belohnung am Lauberhorn Run

Neu wird beim Berglauf auf der Lauberhorn-Abfahrtspiste auch das beste Kostüm prämiert.

Wo im Skiweltcup die Abfahrtsspezialisten die Piste hinunterbrettern, mühen sich die Teilnehmer des Lauberhorn Runs in umgekehrter Richtung ab.
Wo im Skiweltcup die Abfahrtsspezialisten die Piste hinunterbrettern, mühen sich die Teilnehmer des Lauberhorn Runs in umgekehrter Richtung ab.
PD

Der Lauf auf der Lauberhorn-Abfahrtspiste startet am 24. März bereits zum vierten Mal. Es gelte die Abfahrtspiste von unten nach oben zu durchlaufen und dies auf Schnee, schreiben die Organisatoren. Bei den letzten drei Austragungen des Rennens seien die Reaktionen der Läufer beurteilt und entsprechend reagiert worden.

Neu wird in drei Kategorien gestartet. Die sportlich ambitionierten Läufer starten in der Kategorie «Need 4 Speed». Weiter gibt es die Kategorie «Run 4 Fun», bei der der Spass und das Durchkommen eine zentrale Rolle spielen. Gewonnen hat die oder der Läufer mit der am nächsten liegenden Durchschnittszeit aller Läufer. Bei der neuen Kategorie «Dress 4 Success» wird das beste Kostüm gesucht. Die Startgelder sind um mehr als die Hälfte zurückgegangen.

Die ersten zwei Läufer, die den Zielhang des Lauberhornrennens mit nur 110 Metern meistern, werden reich belohnt. An der linken und der rechten Torflagge und in Sichtweite der Startlinie werden je 1000 Franken, gesponsert vom Elektrizitätswerk Lauterbrunnen, in bar warten. (pd/ngg)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch