Zum Hauptinhalt springen

Beide Helikopterfirmen am selben Standort?

Der Lauterbrunner Gemeinderat will die neu gegründete BEO Helicopter ab dem selben Flugfeld operieren lassen wie die Air-Glaciers.

Christian von Allmen hat die BEO Helicopter AG gegründet.
Christian von Allmen hat die BEO Helicopter AG gegründet.
Bruno Petroni

«Wir sind der Ansicht, dass künftig neben der Air-Glaciers auch die BEO Helicopter AG ab der ­selben Basis operieren kann»: Der Gemeinderat von Lauterbrunnen teilt mit, dass sich die beiden Flugunternehmen künftig die vorgegebenen Flugkontingente aufteilen werden, und will die Zuteilung dieser Kontingente zu einem späteren Zeitpunkt vornehmen.

«Damit die BEO Helicopter AG als neue Gesellschaft die nötige Infrastruktur wie beispielsweise einen Hangar erstellen kann, muss der Flugplatz­perimeter geringfügig erweitert werden», teilt der Gemeinderat in seiner Medienmitteilung mit. Solche Anpassungen seien erfahrungsgemäss zeitaufwendig und dürften sich über mehrere Jahre hinwegziehen.

Damit die nötigen Rahmenbedingungen für zwei Betriebsgesellschaften geschaffen werden könnten, müsse der Gemeinderat in einer ersten ­Phase die bestehenden Verträge mit der Air-Glaciers AG kündigen und anschliessend neu verhandeln. «Unser Ziel ist es, dass beide Flugunternehmen erfolgreich auf dem bestehenden Flugfeld operieren können», so der Gemeinderat.

Die Gemeinde Lauterbrunnen ist Flugfeldhalterin, und seit über 45 Jahren betreibt die Air-Glaciers die Basis in Lauterbrunnen. Acht Jahre lang war Christian von Allmen als Nachfolger von Standortgründer Adolf Litzler als Basisleiter tätig. Vor acht Monaten kam es zur Trennung, Air-Glaciers-Besitzer Bruno Bagnoud kündigte von Allmen fristlos. Wenige Wochen später gründete der ­48-Jährige mit Unterstützung der Lions Air ein eigenes Helikopterunternehmen, die BEO Helicopter AG.

bpm/pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch