Bei ihr dreht sich alles um den Puck

Wilderswil

Am Wirtschafts- und Gewerbeapéro ging es um Erfolg. Die Eishockeyspielerin Sandra Heim und der Sporttrainer Roland Fuchs zeigten: Leicht ist der Weg dahin meist nicht.

Gemeindepräsidentin Marianna Lehmann (links) ist stolz auf die erfolgreiche Wilderswiler Sportlerin Sandra Heim.

Gemeindepräsidentin Marianna Lehmann (links) ist stolz auf die erfolgreiche Wilderswiler Sportlerin Sandra Heim.

(Bild: Anne-Marie Günter)

Eine Wilderswilerin, die den Puck besonders gut sieht, ist Sandra Heim. Mit den MacEven Griffins wurde sie als Goalie in der höchsten Universitätsliga in Kanada jetzt zweimal hinter­einander Meister. Am 6. Wirtschafts- und Gewerbeapéro der Gemeinde Wilderswil stellte Gemeindepräsidentin Marianna Lehmann die junge Sportlerin vor.

Eishockeygoalie zu sein, war immer ihr Ziel, seit sie als kleines Mädchen beim Schlittschuhclub Unterseen-Interlaken und später in Oberlangenegg spielte. Nur einmal zweifelte sie kurz daran, als sie sah, was ein Eishockey­goalie so alles an Schutzbekleidung anzuziehen hat. Sie war im Schweizer Nationalteam und nahm an Weltmeisterschaften teil.

Anhand von Dias stellte sie in der gut besuchten Mehrzweckhalle ihr aktuelles Leben in Kanada vor. An der MacEwan-Universität in Edmonton studiert sie morgens und absolviert nachmittags ein intensives Eishockeytraining. Am Wochenende stehen Matchs auf dem Programm. Und sie sammelt mit ihrem Team Pokale: Zweimal hintereinander hat es jetzt die ACAC-Meisterschaft gewonnen. 2017 wurde sie als beste Sportlerin ausgezeichnet.

In der Landi

So genau, wie ihre Karriere weiter verläuft, weiss die 23-jährige Ausnahmesportlerin noch nicht. Sie könnte noch ein weiteres Jahr an der MacEwan-Universität bleiben. Mit dem Schweizer Nationalkader steht sie in Kontakt. Oder sie könnte in Kanada in einem Profiteam spielen.

Auf Rosen gebettet ist sie momentan nicht. «Ich bin froh, dass ich in der Zeit, in der ich jetzt in der Schweiz bin, in der Landi als Verkäuferin arbeiten kann», sagt die Absolventin einer KV-Lehre, die in Kanada im Bereich Wirtschaft weiterstudiert.

Fleiss, Ausdauer, Begabung

Zum Thema «Das Geheimnis des Erfolgs» sprach dann Roland Fuchs, Mitinhaber der Wilderswiler Firma S4Sports. In seinem Vortrag kamen zwei Tage vor, an denen er mit niemandem sprechen wollte. Am 5. und 6. Februar, nach dem Ausscheiden des SCB im Playoff-Halbfinal. Fuchs ist der Konditionstrainer des Berner Eishockeyteams, das den dritten Meistertitel verpasst hat.

«Das Thema des Abends habe übrigens nicht ich gewählt», sagte er und schmunzelte. Erfolg? «Ich muss nicht berühmt und nicht reich sein», sagte er. Er sieht sich als Teamplayer. Erfolgsfaktoren seien Fleiss, Ausdauer, Begabung und Glück. Für Fleiss und Ausdauer seiner Athleten sorgt er mit innovativen Methoden und ziemlich harten Bandagen.

Dank ans Gewerbe

Marianna Lehmann dankte den Vertreterinnen und Vertretern von Wilderswiler Betrieben für ihr Engagement für die Gemeinde und Arbeitsplätze. Sie stellte kurz den Stand der Projekte Direktanschluss Gewerbezone Flugplatz, Betriebsgebäude, Ortsdurchfahrt und Umfahrung vor, die 2024 fertig gebaut sein könnte.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt