Zum Hauptinhalt springen

Avec kämpft weiter mit Problemen

Seit fast zwei Monaten kämpft die Avec-Filiale am Westbahnhof Interlaken mit Problemen. Immer wieder muss das Geschäft geschlossen werden. Noch immer läuft die Suche nach der genauen Ursache.

Zuletzt ein gewohntes Bild: Der Avec beim Bahnhof Interlaken West ist geschlossen.
Zuletzt ein gewohntes Bild: Der Avec beim Bahnhof Interlaken West ist geschlossen.
Bruno Petroni

Das Einkaufen im Avec im Interlakner Westbahnhof bleibt weiterhin eine Lotterie. Immer wieder laufen Kunden an verschlossene Türe an, und es kommt vor, dass das Geschäft vom einen auf den anderen Augenblick schliessen muss. Und dies nun schon seit fast zwei Monaten. Grund ist ein Blitzeinschlag, der das Kassensystem lahmgelegt hatte.

Seither kommt es immer wieder zu technischen Problemen, wie Lukas Mettler, Pressesprecher von Valora, der Besitzerin von Avec, gegenüber dieser Zeitung bestätigte. «Deren Ursache konnte aktuell noch nicht klar bestimmt werden.» Valora arbeite mit Hochdruck daran, eine entsprechende Lösung für die Störungen zu finden.

Ärgerlich dürften die unvorhersehbaren Öffnungszeiten auch für die BLS, als Betreiberin des Bahnhofs sein. «Wir hoffen, dass Valora das Problem in den Griff bekommt», erklärt BLS-Sprecherin Helene Soltermann. «Sodass die regulären Öffnungszeiten möglichst bald wieder eingehalten werden können.» Nach dem Ereignis im Juni habe die BLS «ihren» Teil der betroffenen Stromleitungen überprüft. «Die funktionieren.»

Komplexes Problem

Mettler bezeichnet das Problem als komplex. «Deshalb können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht abschätzen, wie lange es noch dauern wird, bis es behoben ist.»

Reisende haben in relativer Nähe andere Verpflegungsmöglichkeiten. Direkt auf dem Bahnhofareal bieten zwei Imbissstände Speis und Trank an. Und die Migros-Filiale, die auch einen von Valora betriebenen Kiosk enthält, ist nicht weit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch