Zum Hauptinhalt springen

A8 wird für 6 Nächte gesperrt

Wegen dem Bau der Rettungsstollen ist in der letzten Oktoberwoche ist die nächste Serie von Nachtsperrungen der A8 zwischen Interlaken-Ost und Brienz geplant.

Die A8 wird für sechs Nächte gesperrt.
Die A8 wird für sechs Nächte gesperrt.
zvg

Der Bau der Rettungsstollen an der A8 am Brienzersee erfolgt grösstenteils ausserhalb der Strasse. Von Zeit zu Zeit wurden jedoch Arbeiten anstehen, die in den Tunnels selbst ausgeführt werden müssen. Dazu seien jeweils Nachtsperrungen nötig, teilt das Bundesamt für Strassen (Astra) am Donnerstag mit.

Die nächste Serie von Nachtsperrungen ist der letzten Oktoberwoche 2015 geplant (Details siehe Box). Zuvor findet jedoch am 20./21. Oktober noch eine einzelne Nachtsperrung statt für Arbeiten an der Stromleitung Bönigen-Iseltwald, heisst es weiter. Die Tunnels werden dabei von der Stromversorgung abgehängt und dürfen aus Sicherheitsgründen nicht befahren werden. Auch für die Baustellen steht in dieser Nacht kein Strom zur Verfügung.

Ab dem 26. Oktober beginnen die nächtlichen Arbeiten in den Tunnels. In der letzten Oktoberwoche seien Installationsarbeiten beim Eingang zum neuen Fluchtstollen im Senggtunnel geplant. In den anderen Tunnels werden Schutzwände umplatziert und weitere Arbeiten ausgeführt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch