ABO+

«Planungszone ist keine Lex Airbnb»

Interlaken

Der massive Anstieg von Zweitwohnungen könne man nicht alleine an Airbnb aufhängen, erklärt Gemeinderätin Sabina Stör. Vertiefte Abklärungen seien nötig, bevor Massnahmen ergriffen werden könnten.

hero image
Samuel Günter@samuel_guenter

«Der massive Anstieg hat uns überrascht», bestätigt Interlakens Gemeinderätin Sabina Stör. Letzte Woche vermeldete der Gemeinderat, dass der Anteil von Zweitwohnungen sich seit 2014 von 8 auf 18 Prozent mehr als verdoppelt hat. Er erliess deshalb eine Planungszone. Dadurch benötigt jede Umnutzung von bestehenden Erstwohnungen in Zweitwohnungen eine Baubewilligung.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt