Ja zur Strassensanierung

Interlaken

Der Rahmenkredit von 2,452 Millionen Franken für die Sanierung der Sulegg- und Rothornstrasse in Interlaken wurde sehr deutlich angenommen.

Am Sanierungsbedarf der Suleggstrasse zweifelte in Interlaken kaum jemand.

Am Sanierungsbedarf der Suleggstrasse zweifelte in Interlaken kaum jemand.

(Bild: Sibylle Hunziker)

Samuel Günter@samuel_guenter

Sulegg- und Rothornstrasse sollen erneuert werden. Die Interlakner Stimmbürgerinnen und -bürger genehmigten am Sonntag den entsprechenden Rahmenverpflichtungskredit sehr deutlich mit 728 Ja (90 Prozent) gegen 83 Nein (10 Prozent). Die Stimmbeteiligung betrug bescheidene 24,4 Prozent.

Der schlechte bauliche Zustand mache die Massnahme notwendig, da sonst laufend hohe Unterhaltskosten anfallen, erklärt der Gemeinderat in der Botschaft den Schritt. Neben Strassen samt Gehweg sollen auch Beleuchtung, Werkleitungen und Kanalisation saniert werden. Daraus ergeben sich Gesamtkosten von 2,452 Millionen Franken. Darin enthalten sind auch 1,558 Millionen Franken inklusive Mehrwertsteuer für die Sanierung privater Abwasseranschlüsse, an der sich die Liegenschaftseigentümer beteiligen.

Nicht zum Kredit gehören die Kosten, die bei den Industriellen Betrieben Interlaken (IBI) für ihre Werkleitungen anfallen. Die Verkehrsführung bleibt auch nach der Erneuerung gleich wie heute.

Mit dem Ja der Stimmberechtigten können die Arbeiten diesen Herbst, genauer: im September, beginnen. In Koordination mit den anderen Strassenbauprojekten der Gemeinde.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...