Bauarbeiten an der Schiffländte sind auf Eis gelegt

Leissigen

Wegen fehlender Absprachen wird die Ländte nicht wie geplant am 11. Mai eröffnet.

  • loading indicator
Nathalie Günter@nathalieguenter

Verwunderung an der Hauptversammlung von Leissigen Ferien bei Traktandum 7: Gemeinderatsvertreter Beat Schneider verliest am Freitagabend eine E-Mail der BLS, die er erhalten hat. Und schickt noch vorneweg: «Ich werde und kann keine weiteren Fragen beantworten.»

Gemäss der Mitteilung konnte die BLS die Bauarbeiten für die neue Schiffländte nicht wie geplant im März 2019 starten. «In der Projektplanung kam es wegen fehlender Absprachen zu Verzögerungen, weshalb das Verfahren zur Plangenehmigung und die Planung zum Bauprojekt noch nicht abgeschlossen sind.» Das offizielle Wiederinbetriebnahme- und Eröffnungsfest vom 11. Mai müsse abgesagt werden.

«In der Projektplanung kam es wegen fehlender Absprachen zu Verzögerungen, weshalb das Verfahren zur Plangenehmigung und die Planung zum Bauprojekt noch nicht abgeschlossen sind.»Mitteilung der BLS

Die Nachricht enthält auch eine persönliche Anmerkung von Claude Merlach, Leiter Schifffahrt bei der BLS: «Die entstandene Verzögerung tut mir ausserordentlich leid. Gerade der Gemeinde Leissigen, aber auch den zahlreichen Donatoren sind wir es schuldig, die neue Ländte so schnell wie möglich fertigzustellen.» Ein genaues Datum könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genannt werden. «Wir müssen zuerst mit dem Planungsbüro, dem zuständigen Bauunternehmen und dem Bundesamt für Verkehr das weitere Vorgehen seriös aufgleisen.» Mehr konnte und wollte Beat Schneider, auch Präsident derIG Schiffländte, nicht dazu ­sagen.

Angebote umsonst geplant

Es ist ein Rückschlag für Leissigen. Noch im letzten Sommer war die Stimmung euphorisch: Innert kürzester Zeit hatte der Verein Schiffländte Leissigen die benötigten 100'000 Franken für die Realisierung der neuen Ländte gesammelt. Und für die kommende Sommersaison hat Leissigen Ferien Extrafahrten am Abend und Kombinations­angebote geplant.

«Seit zwei Jahren planen wir die Wiedereröffnung der Ländte, nun müssen wir das Ganze erneut verschieben.»Mänel Herren, Präsident Leissigen Ferien

«Seit zwei Jahren planen wir die Wiedereröffnung der Ländte, nun müssen wir das Ganze erneut verschieben», ärgert sich Mänel Herren, Präsident von Leissigen Ferien. Die Angebote sind auf Eis gelegt. Wann die BLS die Bauarbeiten aufnehmen wird, ist noch nicht klar. Das Bahn- und Schifffahrtsunternehmen will heute Dienstag informieren.

Trotzdem will Leissigen Ferien am 11. Mai in der Badi ein Fest durchführen. «Jetzt erst recht», sagen Mänel Herren und Robert Gmür, der als Vorstandsmitglied an der Versammlung zurückgetreten ist. Seine Nachfolgerin wird Barbara Gafner-Läderach.

Mehr Logiernächte

Erfreuliches gab es bezüglich Logiernächten zu berichten: Diese haben sich 2018 um total sieben Prozent auf 23261 erhöht. Dies führt Mänel Herren vor allem auf den schönen Sommer zurück. Für 2019 rechnet Leissigen Ferien noch mit etwas mehr Kurtaxeneinnahmen. «Die Anzahl Gruppenreisen wird noch steigen», so Herren.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt