Iseltwald

Arbeiten am Giessbachtunnel: Nachtsperrungen der A8

IseltwaldIn den kommenden Wochen werden im Giessbachtunnel die Durchgänge in den neuen Sicherheitsstollen mit Elementen für die Fluchtwegbeleuchtung ausgerüstet. Dies bedingt Nachtsperrungen der A8.

Die Durchgänge in den neuen Sicherheitsstollen im Giessbachtunnel werden mit verschiedenen Beleuchtungselementen ausgerüstet. Dies bedingt Nachtsperrungen der A8.

Die Durchgänge in den neuen Sicherheitsstollen im Giessbachtunnel werden mit verschiedenen Beleuchtungselementen ausgerüstet. Dies bedingt Nachtsperrungen der A8. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Giessbachtunnel kommen die Arbeiten am neuen Sicherheitsstollen gut voran. Im Stollen läuft aktuell der Innenausbau. Normalerweise wird der Verkehr durch diese Arbeiten nicht tangiert.

In den nächsten beiden Wochen sind nun allerdings verschiedene Arbeiten geplant, die vom Tunnel aus gemacht werden müssen. Dies teilte das Bundesamt für Strassen (Astra) am Dienstag mit. Unter anderem werden die Durchgänge in den Sicherheitsstollen mit verschiedenen Beleuchtungselementen ausgerüstet, die künftig bei einem Notfall den Fluchtweg markieren.

Zudem werden einige nicht mehr benötigte Installationen aus einer früheren Bauphase demontiert, darunter eine Treppe und eine Schutzwand. Für diese Arbeiten muss die A8 Interlaken-Ost – Brienz jeweils in den folgenden Nächten zwischen 20 Uhr und 6 Uhr gesperrt werden:

  • 4 Nächte: 6./7., 7./8., 8./9. und 9./10. März 2017
  • 4 Nächte: 13./14., 14./15., 15./16. und 16./17. März 2017

Während acht Nächten bleibt die A8 zwischen 20 Uhr und 6 Uhr gesperrt. Bild: zvg

In diesen Nächten wird der Verkehr über die Kantonsstrasse auf der rechten Seite des Brienzersees umgeleitet.

Weitere Informationen unter: www.tunnelsicherheit-a8.ch (flo)

Erstellt: 28.02.2017, 14:12 Uhr

Paid Post

Nachhaltig investieren lohnt sich

Bei Privatanlegerinnen und -anlegern ist nachhaltiges Investieren noch wenig verbreitet. Dabei bringt es einen doppelten Gewinn.

Blogs

Von Kopf bis Fuss Sterben Männer mit wenig Testosteron früher?

Beruf + Berufung Lernen nach Lust und Laune

Die Welt in Bildern

Umgekippt: Der 128 Meter hohe Radio- und Telefonmast «La Barillette» der Swisscom liegt in Cheserex am Boden, nachdem 8 Kilogramm Sprengstoff zwei seiner Standfüsse zerstört haben. (24.Mai 2018)
(Bild: Valentin Flauraud/Laurent Gillieron/Laurent Darbe) Mehr...