Zum Hauptinhalt springen

51 Monate Gefängnis für Diebstahl, Sachbeschädigung und mehr

Ein 34-Jähriger, der Diebstähle, Sachbeschä­digung und Hausfriedensbruch begangen hatte, ist zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von 51 Monatenverurteilt worden. Dies aufgrund von Indizien auch ineinigen Fällen, die er bestritt.

Das Gericht verurteilte den 34-Jährigen zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von 52 Monaten.
Das Gericht verurteilte den 34-Jährigen zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von 52 Monaten.
Colourbox

Dem 34-jährigen aus der Türkei stammenden Mann wurden von der Staatsanwaltschaft des Kantons Bern, Region Oberland, zahlreiche Delikte zur Last gelegt. Von 29 ihm vorgeworfenen ­Diebstählen hatte der Mann deren 8 bestritten. Die Staatsan­wältin beantragte auch für diese Delikte Schuldsprüche. Sie begründete dies mit dem gleichen Einbruchsmuster wie in den vom Täter zugegebenen Fällen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.