Zum Hauptinhalt springen

4000 starten am schönsten Marathon

Am 24. Jungfrau-Marathon vom Samstag werden rund 4000 Läuferinnen und Läufer die 42,2 Kilometer unter die Füsse nehmen. Langdistanz-Berglauf-Weltmeisterin Martina Strähl strebt den Sieg an.

Bilder vom Jungfrau-Marathon 2015: 4600 Laufer kämpften sich vor einem Jahr über die 42,195 Kilometer.
Bilder vom Jungfrau-Marathon 2015: 4600 Laufer kämpften sich vor einem Jahr über die 42,195 Kilometer.
Manuel Lopez
Startvorbereitungen am Morgen mit Mujinga Kambundji.
Startvorbereitungen am Morgen mit Mujinga Kambundji.
swiss-image.ch/Photo Remy Steinegger
Der Sieger Shaban Mustafa (M, BUL), der Zweitplatzierte Birhanu Mekonnen  (L, ETH) und der Drittplatzierte Tommaso Vaccina (R,ITA).
Der Sieger Shaban Mustafa (M, BUL), der Zweitplatzierte Birhanu Mekonnen (L, ETH) und der Drittplatzierte Tommaso Vaccina (R,ITA).
swiss-image.ch/Photo Remy Steinegger
1 / 19

Der Jungfrau-Marathon ist nicht einfach ein Rennen von A nach B. Es ist ein Lauf mit einer tollen Stimmung von der ersten bis zur letzten Sekunde und ein Naturerlebnis, wie es kein anderer Laufevent bieten kann. Der schönste Marathon der Welt eben.

Auf der 42,195 Kilometer langen Strecke haben die Läuferinnen und Läufer 1839 Höhenmeter zu bewältigen. Race-Director Richi Umberg ist mit der Qualität des Starterfeldes sehr zufrieden. «Es wird ein spannendes Rennen geben», prophezeit der fünffache Schweizer Marathonmeister.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.