39 aus dem Oberland an den Swiss Skills

Ein Grossteil der Teilnehmenden für die Swiss Skills ist bekannt – aus dem Oberland sind es deren 39. Sie messen sich vom 12. bis zum 16. September an den zweiten zentralen Schweizer Berufsmeisterschaften in Bern.

An den diesjährigen Swiss Skills werden 1100 Teilnehmende erwartet

An den diesjährigen Swiss Skills werden 1100 Teilnehmende erwartet Bild: Stefan Anderegg (Archiv)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

75 Berufsmeisterschaften werden dieses Jahr an den Swiss Skills vom 12. bis zum 16. September ausgetragen, insgesamt können 135 Berufe live erlebt werden. 1100 Teilnehmende werden erwartet. Die Swiss Skills 2018 seien damit die «grösste Berufsshow der Welt», teilen die Organisatoren mit.

Die Teilnehmenden aus dem Oberland sind (Stand: 16. Juli / alle EFZ):

Aline Aebi, Detailhandelsfachfrau, Heimberg; Rino Mathias Badertscher, Kältesystem-Planer, Burgistein; Sina Boglonesi, Automobil-Mechatronikerin, Unterlangenegg; Joanna Buri, Mediamatikerin, Spiez; Andrea Dätwyler, Mediamatikerin, Thun; Roland Dubach, Gärtner, ­Erlenbach; Patrick Fankhauser, Landwirt, Burgistein; Cédric Gafner, Detailhandels­fachmann, Thun; Fabian Graf, Fassadenbauer, Bleiken/Oberdiessbach; Benjamin Goebler, Automobil-Mechatroniker, Frutigen; Pascal Günter, Kältesystem-Monteur, Heimberg; Noemi Hauri, Restaurationsfachfrau, Wimmis; Neira Heim, Pferdefachfrau, Frutigen; Nicola Heiniger, Automatiker, Uttigen; Lorena Hunger, Pferdefachfrau, Spiez; Fabian Hüni, Informatiker, Seftigen; Fabian Jenzer, Plattenleger, Frutigen; Florian Jenzer, Platten­leger, Frutigen; Martin Kämpf, Bootbauer, ­Aeschi; Urs Kehrli, Landmaschinenmechaniker, Guttannen; Josia Langhart, Automatiker, Steffisburg; Cedric Lewe, Informatiker, Oberwil; Joel Lüthi, Kältesystem-Monteur, Hilterfingen; Luca Lüthi, Automobil-Mechatroniker, Ringgenberg; Yao Michel, Mediamatiker, Wattenwil; Silvio Oliveira, Abdichter, Thun; Renato Ramseier, Elektroniker, Boltigen; ­Katja Riem, Winzerin, Kiesen; Dominik Rosser, Informatiker, Kandersteg; Anina ­Rüegsegger, Wohntextilgestalterin, Linden; Reto Schneider, Konstrukteur, Frutigen; Thomas Schranz, Polymechaniker, Frutigen; ­Michael Teuscher, Informatiker, Seftigen; Claudia Thöni, Detailhandelsfachfrau, Gsteigwiler; Anja-Caroline Urbat, Bootfachwartin, Schönried; Jan Werren, Informatiker, Heimberg; Melody Wiedmer, Fachfrau Bewegungs-/Gesundheitsförderung, Steffisburg; Tobias Winterberger, Zimmermann, Meiringen; Nadin Wyssen, Bekleidungsgestalterin, Adelboden. (hau)

Erstellt: 17.07.2018, 17:39 Uhr

Artikel zum Thema

Knatsch um Swiss Skills

Bern Die Swiss Skills werden im September in Bern als gigan­tische Lehrlingsmeisterschaft ­aufgezogen. Doch zwischen dem Gewerbeverband und dem Berner OK gibts Spannungen. Mehr...

Swissskills 2018: Grosses Schaufenster der Berufsbildung

Bern Im Herbst 2018 finden in Bern wieder die Swissskills statt. Dafür werden über 1100 junge Berufstätige aus der ganzen Schweiz erwartet. Mehr...

Paid Post

Tipps für eine einfache und sichere Tourplanung

Das Smartphone ist auf gutem Weg, die Skitourenplanung zu erobern. Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Helfer.

Kommentare

Blogs

Mamablog Gewalt entsteht aus Überforderung

Sweet Home Platz da – die Dicken kommen!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Ungewisse Zukunft: Ein Indischer Fischer wartet in einem Gefängnis in Karachi, Pakistan auf seine Bestrafung. Er wurde gemeinsam mit elf weiteren Männern von der Marine aufgegriffen, als sie versehentlich in pakistanischem Hoheitsgebiet unterwegs waren. Indien und Pakistan nehmen regelmässig Fischer des jeweils anderen Landes fest, da die Territorien im Meer nicht klar abgegrenzt sind. (18. November 2018)
(Bild: SHAHZAIB AKBER) Mehr...