Zum Hauptinhalt springen

26 Tage, 26 Kantone, 26 Gipfel

Der Frutiger Ueli Schneider bestieg in diesem Sommer die höchsten Gipfel aller 26 Kantone in je einem Tag. Zwei Dinge hat er dabei gelernt.

Dominik Galliker
Schweisstreibender Aufstieg: Ueli Schneider knapp unter dem Gipfel des Säntis (2502m), dem höchsten Punkt von Appenzell Inerrhoden.
Schweisstreibender Aufstieg: Ueli Schneider knapp unter dem Gipfel des Säntis (2502m), dem höchsten Punkt von Appenzell Inerrhoden.
zvg
1 / 3

Beim ersten Gipfel ging einiges schief. 14. April 2015, eine Skitour von Engelberg aus auf den Titlis. Es war sonnig, hatte fast keinen Wind. Dreieinhalb Stunden war Ueli Schneider unterwegs, bis er auf dem Gipfel stand, auf 3238 Metern. Es war der erste von 26 Gipfeln, die Ueli Schneider in diesem Sommer bestiegen hat – der höchste Punkt des Kantons Obwalden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen