Zum Hauptinhalt springen

25 Personen wollen in den Frutiger Gemeinderat

21 Männer und vier Frauen kandideren für den Frutiger Gemeinderat. Ums Gemeindepräsidium kommt es zur Kampfwahl zwischen Toni Balett (SP) und Faustus Furrer (parteilos.

Die Frutiger Stimmbevölkerung wählt am 19. November einen neuen Gemeindepräsidenten und einen neuen Gemeinderat.
Die Frutiger Stimmbevölkerung wählt am 19. November einen neuen Gemeindepräsidenten und einen neuen Gemeinderat.
Bruno Petroni

In Frutigen haben 25 Personen ihr Interesse an einem Gemeinderatssitz angemeldet; 21 Männer und vier Frauen. Der Gemeinderat hat deshalb für den 19. November eine Urnenwahl angeordnet.

Wie er am nach Ablauf der Anmeldefrist am Montag mitteilte, geht es um die Verteilung von acht Sitzen. Gemeinderatspräsident Hans Schmid (SVP) wurde bereits im Frühling in stiller Wahl im Amt bestätigt. Für dieses Amt gab es keine weiteren Interessenten.

In Frutigen wird das Gemeinderatspräsidium jeweils mindestens vier Monate vor den ordentlichen Gemeindewahlen bestimmt. So will es die Gemeindeordnung.

Ums Gemeindepräsidium bewerben sich am 19. November Toni Balett von der SP (neu) und der parteilose Faustus Furrer (neu).

SDA/nik

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch