21 Millionen Franken für Entwicklungsprojekte

Oberland-Ost

V-Bahn, Eissportzentrum Bödeli oder das Alpine Sportzentrum: Bund und Kanton Bern unterstützen acht Projekte in der Region Oberland-Ost finanziell.

Am Eigergletscher laufen die Bauarbeiten für die V-Bahn schon seit dem Sommer.

Am Eigergletscher laufen die Bauarbeiten für die V-Bahn schon seit dem Sommer.

(Bild: Bruno Petroni)

Für acht Entwicklungsprojekte in der Region Oberland-Ost stellen der Bund und der Kanton Bern rund 21 Millionen Franken zur Verfügung. Das teilte die Regionalkonferenz Oberland-Ost am Donnerstag mit.

20,3 Millionen Franken fliessen in Form von zinslosen Darlehen, der Rest als A-fonds-perdu-Beiträge. Der Löwenanteil geht mit 20 Millionen Franken an die Infrastruktur der V-Bahn Grindelwald. Weiter wird zum Beispiel die Sanierung des Eissportzentrums Bödeli mit einem zinslosen Darlehen von 300'000 Franken unterstützt.

Im Rahmen der Neuen Regionalpolitik (NRP) fördern Bund und Kantone innovative Projekte auf regionaler Ebene. Im Kanton Bern entscheidet das Wirtschaftsamt Beco jeweils auf Antrag der zuständigen Regionalkonferenz über die Unterstützung.

Die Regionalkonferenz Oberland-Ost hat bereits Unterstützung Gelder für vier weitere Vorhaben beantragt. So soll für die Überdachung des hinteren Eisfelds des Alpinen Sportzentrums in Mürren ein Darlehen von 350'000 Franken gesprochen werden. (mb/sda)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt