Zum Hauptinhalt springen

2016 wird Mirco Plozzas Glücksjahr

Direktor Mirco Plozza spricht von hektischen letzten Wochen. Er ist froh, kann der 50-Millionen-Betrieb des Hotels Deltapark jetzt allmählich hochgefahren werden.

Bereit fürs grosse Eröffnungsfest: Das Hotel Deltapark präsentiert sich – von einigen restlichen Anpassungsarbeiten (rechts) abgesehen – im Fertigbau.
Bereit fürs grosse Eröffnungsfest: Das Hotel Deltapark präsentiert sich – von einigen restlichen Anpassungsarbeiten (rechts) abgesehen – im Fertigbau.
Markus Hubacher
Verzögerungen durch Einsprachen: Das fast unberührte Gelände des Gwatt-Zentrums am 10. Juni 2014.
Verzögerungen durch Einsprachen: Das fast unberührte Gelände des Gwatt-Zentrums am 10. Juni 2014.
Markus Hubacher
Erica Bieri und Andra Lange, Servicangestellte im Restaurant Deltapark.
Erica Bieri und Andra Lange, Servicangestellte im Restaurant Deltapark.
Svend Peternell
1 / 14

Als Mirco Plozza vor sieben Jahren von Besitzer und Bauherr Peter Hauenstein an Bord geholt worden war, um sich des vorgesehenen Hotels Deltapark als Direktor anzunehmen, hätte er selber nicht gedacht, dass es bis zur Eröffnung so lange dauern würde. Die Hartnäckigkeit einer Einzeleinsprecherin vor Ort, die bis vor Bundesgericht ging, sorgte für erhebliche Verzögerungen des Projekts. Jetzt aber wird 2016 zum Glücksjahr für Plozza, der im Oktober seinen 50. Geburtstag wird feiern können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.