Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

20'000 Edelweisshemden fürs Eidgenössische

Auch die Mitarbeitenden kleiden sich in Edelweissstoffe. (Bild: Keystone)
Zuerst werden Ärmel, Kragen und Brusttaschen ausgeschnitten. (Bild: Keystone)

«Wenn ein Schwinger in einem unserer Hemden gewinnt, ist das natürlich ein Highlight.»

Alfred Jenni, Gründer des Märithüsli
Stück für Stück werden die Stoffe zu Hemden zusammengenäht. (Bild: Keystone)