Wilderswil

10 Jahre Wilderswiler Basis

WilderswilGrosses Fest in Wilderswil: Die Rega feierte das 10-jährige Bestehen ihres Stützpunktes. Mit dabei: Schwingerkönig Matthias Glarner.

CEO Ernst Kohler, Schwingerkönig Matthias Glarner und Basisleiter ­Patrick Maurer (von links) feiern 10 Jahre Wilderswiler Einsatzbasis.

CEO Ernst Kohler, Schwingerkönig Matthias Glarner und Basisleiter ­Patrick Maurer (von links) feiern 10 Jahre Wilderswiler Einsatzbasis.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Schweizerische Rettungsflugwacht (Rega) lud gestern Abend 130 Tourismus- und Behördenvertreter, Einsatzpartner, Auftraggeber und Nachbarn zum Geburtstag ihres vor 10 Jahren bezogenen Stützpunkts beim ehemaligen Militärflugplatz Wilderswil ein. Ab hier rückt «Rega 10» jährlich über 700-mal zu Rettungseinsätzen aus. «Wilderswil gilt auch als wichtiges Standbein der internen Flugschule der Rega, weshalb oft mehr als nur ein Helikopter hier stationiert ist», so Ernst Kohler.

Auch befindet sich in Wilderswil das neuste und schweizweit einzige Hightech-Personensuchsystem Ireos. Beim Blick auf die letzten 10 Jahre zeigte sich der Direktor erfreut über die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Air-Glaciers. Die vor 5 Jahren entstandenen Wogen hätten sich geglättet; «man schätzt sich gegenseitig, was der Oberländer Bevölkerung zugutekommt». (bpm)

Erstellt: 14.09.2018, 20:51 Uhr

Paid Post

Tipps für eine einfache und sichere Tourplanung

Das Smartphone ist auf gutem Weg, die Skitourenplanung zu erobern. Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Helfer.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Machen Sie ruhig Fehler

Mamablog Die 10 wichtigsten Tipps für werdende Mütter

Die Welt in Bildern

Winterpause: Olaf Niess und sein Team haben die Schwäne auf der Hamburger Alster eingefangen, um sie in ihr Winterquartier zu bringen. (20.November 2018)
(Bild: Fabian Bimmer) Mehr...