Visionen können eine positive Dynamik entwickeln

Wattenwil

Visionen müssen nicht zwingend Realität werden. Sie können aber aufzeigen, wo Handlungsbedarf besteht, wie das Beispiel der Zukunftswerkstatt Wattenwil 2055 zeigt.

Aussicht von Wattenwil aus Richtung Alpen: Visionen sind immer auch ein Blick über den eigenen Tellerrand.

Aussicht von Wattenwil aus Richtung Alpen: Visionen sind immer auch ein Blick über den eigenen Tellerrand.

(Bild: Marc Imboden)

Die Finanz- und Immobilienkrise der Nullerjahre machte auch vor Wattenwil nicht halt. «Die Bautätigkeit ging fast ganz zurück, die Bevölkerungszahl war rückläufig», erinnert sich Gemeindepräsident Peter Hänni (FDP). «Als Folge davon gerieten unsere Finanzen in Schieflage.» Hänni war damals noch nicht im Gemeinderat, doch als überzeugter Wahlwattenwiler lag ihm die Zukunft der Gemeinde sehr am Herzen.

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt