Zum Hauptinhalt springen

Oberländer kehrt Afrika den Rücken

InterlakenJetzt ist es definitiv: Der Fussballsachverständige Walter Ammann, ein gebürtiger Interlakner, kehrt im kommenden Monat ins Oberland zurück. Der ex-Direktor der Nachwuchsabteilung des erfolgreichsten Fussballvereins der Elfenbeinküste, dem ASEC Mimosas, bricht seine Zelte in Abidjian definitiv ab. Ammann – übrigens ein Bruder des bekannten Musikers Hanery Amman – war erstmals 1997 in den afrikanischen Staat gereist und war dort einige Jahre als Ausbildner tätig. In jüngster Zeit – so ist es dem von ihm per E-Mail versandten Bulletin zu entnehmen – bekundete der Interlakner zunehmend Mühe, den Spielbetrieb in der Fussballakademie des ASEC Mimosas aufrecht zu erhalten. Grund waren die politischen Unruhen im Lande. Walter Ammann, der vor wenigen Jahren auch Sportchef des FC Thun war, will seinen bis zum 14. August gültigen Vertrag in der Elfenbeinküste erfüllen und per Ende August zurückkehren. Welche berufliche Herausforderung er annehmen will, lässt er offen. hau>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch