ABO+

«Wir werden die Stadt revolutionieren»

Langenthal

Vier Tage, an denen musikalisch alles möglich sein soll, ein Anlass, der speziell für Musiker aus der Region ist. Das will das neue Jazzfest in Langenthal sein.

Hier in der Färbi wird im November die Party steigen. Karin Habegger (links), Laura Schuler und Christoph Schuler freuen sich.

Hier in der Färbi wird im November die Party steigen. Karin Habegger (links), Laura Schuler und Christoph Schuler freuen sich.

(Bild: Thomas Peter)

Julian Perrenoud@JulianPerrenoud

Die drei sitzen auf der Holztribüne in der Färbi und werfen bunte Kissen in die Luft. Keine Kissenschlacht, sondern ein Fototermin ist es, den Karin Habegger, Laura und ihr Vater Christoph Schuler über sich ergehen lassen müssen – oder dürfen. Denn die drei gehören zu einem fünfköpfigen Komitee, das Anfang November hier in diesen Gemäuern das Jazzfest organisieren will. Nicht die Jazztage, sondern das Jazzfest.

Langenthaler Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt