Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Was lange währt, wird richtig gut

Der Macher: Simon Aebi, Präsident des Kulturvereins Old Capitol, im neuen Backstagebereich. Gibt es künftig im Lokal viel zu tun, kann er hier auf der roten Sofaecke auch mal übernachten.
Kunst an der Wand: Ein Maler hat das ehemalige Kino verewigt.
Die Musikanlage ist eingerichtet, die Soundtests sind gemacht. Bald soll hier im Innern die Party steigen.
1 / 4

Vieles im Haus ist neu

Gemäss Brandschutzvorschriften dürfen sich maximal 930 Personen im Old Capitol aufhalten, der Kulturverein will aber jeweils nicht mehr als 750 einlassen.

Sie sind Mädchen für alles

Lokales aus dem Zapfhahn

Nach den Renovationen geht den «Capitolisten» die Arbeit aber nicht aus, im Gegenteil.