Zum Hauptinhalt springen

Show statt Schlaganfall

Die Band Melker weiss ein Publikum durchaus zu verwirren. Trotz anfänglich hochgezogener Augenbrauen stiessen die Berner Musiker im Langenthaler Chrämerhuus auf offene Ohren.

Die Band Melker lud für das Foto gleich das Publikum mit auf die Bühne.
Die Band Melker lud für das Foto gleich das Publikum mit auf die Bühne.
Marcel Bieri

Mit einer gehörigen Portion Zeitverschiebung startete die Band Melker aus Bern ihren Auftritt im Chrämerhuus. Eine dicke Sonnenbrille klebte in Urs Gehris Gesicht, des Frontmanns der Band Melker, heute auch bekannt als Gavõies.

Lässig stand er auf der Bühne, wippte mit dem Kopf und tanzte exaltiert. Hin und wieder nuschelte, kreischte oder gähnte er seinen Text in das Mikrofon im Mikroständer. Er erinnerte an eine Mischung aus Udo Jürgens und Baxter Dury. Kaum war der erste Song vorbei, gab er seltsame Geräusche von sich, die keiner verstehen konnte. «Braucht er einen Krankenwagen?», schoss es einem durch den Kopf – doch die Band lachte, und weiter ging es.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.