Zum Hauptinhalt springen

Seine Zukunft im Kirchgemeinderat ist ungewiss

Ein Mann wird wegen seiner sexuellen Orientierung im Rat gemobbt. Dass Homosexualität je nach Glaubensrichtung zum Problem wird, hat auch der Wanger Pfarrer schon erfahren.

Tobias Granwehr
Er bleibt derzeit draussen. Ein Mitglied des Melchnauer Kirchgemeinderates wurde von seinen Aufgaben befreit. Bild: Alexandra Jäggi
Er bleibt derzeit draussen. Ein Mitglied des Melchnauer Kirchgemeinderates wurde von seinen Aufgaben befreit. Bild: Alexandra Jäggi

Noch ist der Mann Mitglied des Kirchgemeinderates in Melchnau. Die Sitzungen des Gremiums besucht er allerdings schon eine Weile nicht mehr, die Situation hat ihm stark zugesetzt, er fühlt sich diskriminiert. Der Mann, der mit seinem Partner zusammenlebt, will anonym bleiben – um sich selber zu schützen, wie er sagt. Seine sexuelle Orientierung passt offenbar nicht allen. Im Kirchgemeinderat soll er deswegen gemobbt worden sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen