Zum Hauptinhalt springen

Reto Müller gelingt der Sprung ins Stapi-Amt

Kräftig Stimmen zulegen konnten beim zweiten Stapiwahldurchgang beide Kandidaten, Stefan Costa (FDP) und Reto Müller (SP). Doch der Mann von Mitte-links behielt letztlich deutlich die Nase vorn.

Video: Martin Bürki

Kaum eine Miene verzieht Reto Müller in diesem einen, besonderen Moment. Dem Moment, als im Glaspalast-Foyer bekannt gegeben wird, dass der SP-Mann Langenthals neuer Stadtpräsident ist. Ein undeutliches Nicken und ein rascher Blick in die Augen seiner Frau Priska Grütter.

Dann erhebt sich Reto Müller von seinem Sitz, dreht sich um. Hinter ihm ist bereits Gegenkandidat Stefan Costa (FDP) aufgestanden. Der Verlierer applaudiert, schüttelt dem eben zum Stadtpräsidenten Ernannten die Hand – und er umarmt ihn herzlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.