Zum Hauptinhalt springen

Porzi-Areal: Die Nutzer setzen ein Zeichen

Am Samstag soll das Langenthaler Porzi-Areal mit einem Fest hochgehalten werden. Tagsüber gibts Werkstätten und Ateliers zu besichtigen. Die Aussteller wollen zeigen, dass die Stadt ein Gelände wie jenes der Porzi nötig hat.

Planungssicherheit wäre Porzi-Chef Adrian Berchtold wichtig.
Planungssicherheit wäre Porzi-Chef Adrian Berchtold wichtig.
Walter Pfäffli

Handwerker, Künstler, Tänzer oder Fasnächtler – die Liste jener, die sich auf dem Langenthaler Porzi-Areal tummeln, ist lang. Die Nutzerinnen und Nutzer finden auf dem Industriegelände Raum zu günstigen Konditionen. Im Gegenzug nehmen sie in Kauf, dass die Gebäude sanierungsbedürftig oder gar baufällig sind. «Hier ist es wenigstens noch zahlbar», sagt etwa Marcel Mosimann, Mitinitiant der 2015 gegründeten Langenthaler Bierbrauerei Mosimann & Affolter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.