Mit Farbe gegen die Hitze

Langenthal

Diesen Sommer stehen viele Bäume auf dem Wuhrplatz-Parkplatz in Langenthal weiss bemalt da – nicht etwa Kunst am Baum, sondern eine überlebenswichtige Massnahme.

Die jungen Hainbuchen sind hier der prallen Sonne ausgesetzt. Die Farbschicht soll ihr Überleben sichern.

Die jungen Hainbuchen sind hier der prallen Sonne ausgesetzt. Die Farbschicht soll ihr Überleben sichern.

(Bild: Olaf Nörrenberg)

Julian Perrenoud

Wer diese Tage über den Parkplatz hinter dem Wuhrplatz ­spaziert, dürfte sich verwundert fragen: Wer hat denn die Baumstämme mit weisser Farbe an­gemalt? Eine Nachfrage beim Werkhof in Langenthal bringt Klarheit: Kunst ist es nicht. Vielmehr handelt es sich um eine Massnahme, die für die jungen Hainbuchen an diesem Standort unumgänglich ist.

Die weisse Farbe ist Anfang diesen Juni gegen die grosse Hitze aufgetragen worden. Sie soll die Sonne reflektieren und den Baum so vor einer sogenannten Sonnennekrose schützen. Diese verursacht Risse in der Rinde. Darin können sich unter anderem Pilze ansiedeln und den natürlichen Baumschutz schwächen. Die Sonnennekrose führt so an einem Jungbaum früher oder später zum Totalschaden.

Weitere Standorte betroffen

«Letztes Jahr entschieden wir uns, gegen diese Gefahr etwas zu unternehmen», sagt Stefan Schmutz, Gruppenleiter öffentliche Anlagen. Eine Möglichkeit wäre gewesen, Schilfrohrmatten um die Stämme zu binden. Der Aufwand dafür sei aber relativ gross. Deshalb hat sich der ­Langenthaler Werkhof für eine Stammschutzfarbe entschieden. Zuvor wurde an den Bäumen eine Grundierung aufgetragen. «Nun sehen sie halt aus, als seien sie mit Sonnencreme vollgeschmiert», entgegnet Schmutz und lacht.

«Nun sehen sie halt aus, als wären sie mit Sonnencreme vollgeschmiert.»Stefan Schmutz, Gruppenleiter öffentliche Anlagen

Auch an der Bäreggstrasse sind einige Baumstämme weiss angemalt, allerdings nur zur Süd-Südwestseite hin. «An dieser Stelle sind die Bäume der Sonne gegenüber am stärksten ausgesetzt», sagt Schmutz. Die aufgetragene Stammschutzfarbe soll bis zu fünf Jahren halten und sich dabei langsam gräulich verfärben.

Weniger Kühlung

Bäume, die sich im Strassenraum befinden, stehen unter grösserem Druck als anderswo. Diese Plätze sind oftmals übermässig erhitzt. Der Wurzelraum ist begrenzt, die Bodenstruktur suboptimal. Zudem kämpfen die Bäume mit Wasserstress und Sauerstoffmangel. Als Folge daraus ist das Wurzelwachstum begrenzt, die Bäume sind weniger vital und tragen auch eine lichtere Krone. Dies führt wiederum dazu, dass exponierte Bäume über weniger Saftstrom verfügen und sich bei grosser Hitze nur ungenügend selber kühlen können.

Langenthaler Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt