Zum Hauptinhalt springen

Künftig auf saubere Fahrzeuge setzen

Die Stadt muss bei der Beschaffung von Kommunalfahrzeugen ökologische Aspekte noch mehr gewichten als bisher. Das haben die Langenthaler Freisinnigen mit zwei Motionen erreicht.

Kauft die Stadt künftig einen solchen Laster, soll sie nicht bloss die Anschaffungskosten beurteilen, sondern auch die Folgekosten für Energie, Reparatur oder Wartung. Bild: Marcel Bieri
Kauft die Stadt künftig einen solchen Laster, soll sie nicht bloss die Anschaffungskosten beurteilen, sondern auch die Folgekosten für Energie, Reparatur oder Wartung. Bild: Marcel Bieri

Wenn die Stadt ein neues Fahrzeug anschafft, muss sie verschiedene Aspekte berücksichtigen. Am meisten wird dabei auf die Wirtschaftlichkeit geachtet. Wobei Langenthals Gemeinderat Roberto Di Nino (SVP), Ressortvorsteher Finanzen, im Stadtrat betonte: «Der Preis spielt eine wichtige Rolle, ist aber nicht das einzige Kriterium.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.