In die Jahre gekommen

Wynau

Im September soll der Einstieg zur Fähre instand gestellt werden – ohne den laufenden Betrieb des Übersetzers zu tangieren.

Zwischen Wolfwil und Wynau fährt von Mitte April bis Ende September eine Fähre.

Zwischen Wolfwil und Wynau fährt von Mitte April bis Ende September eine Fähre.

(Bild: Walter Pfäffli (Archiv))

Jeweils ab Mitte April bis Ende September betreibt die Wirte­familie Ackermann zwischen ihrem Restaurant im solothurnischen Wolfwil und dem gegenüberliegenden Aareufer in Wynau eine Fähre.

Der Einstieg auf der Berner Seite sei in die Jahre gekommen, erklärt die Wynauer Bauverwalterin Fabienne Würsten, weshalb die Gemeinde diesen nun instand stellen wolle. Am Erscheinungsbild werde sich nichts ändern, die bestehenden Elemente würden nur ersetzt.

Rund 15'000 Franken sind für die Arbeiten veranschlagt. Ausgeführt werden sollen sie im September. Der Fährbetrieb kann während der Instandstellung fortgesetzt werden. Das Baugesuch liegt noch bis zum 25. Juni in der Gemeindeverwaltung Wynau zur Einsicht auf.

Langenthaler Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt