Zum Hauptinhalt springen

Gemeinde kämpft gegen Versicherung

Beim Kanton muss die Gemeinde Wynau für die Veruntreuungen ihres ehemaligen Gemeindeschreibers bluten. Der Schaden soll fürs Dorf dennoch möglichst gering sein.

Für die Gemeinde Wynau ist der Veruntreuungsfall des früheren Schreibers bis heute nicht abgeschlossen. Foto: Raphael Moser
Für die Gemeinde Wynau ist der Veruntreuungsfall des früheren Schreibers bis heute nicht abgeschlossen. Foto: Raphael Moser

Schon eine gute Viertelstunde zitiert Erwin Hassler aus verschiedenen Gesetzesartikeln, als von draussen ein lautes Donnern in den Singsaal des Wynauer Schulhauses hereinbricht. Für viele der 44 anwesenden Stimmberechtigten (von 1034) war es ein klares Zeichen: Man hat den Worten des Mitbürgers jetzt lange genug zugehört. Ein Ordnungsantrag aus der Versammlung, dem «Gschtürm» hier und jetzt ein Ende zu bereiten, findet Zustimmung, sogar beim Wortführenden selber.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.