Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe mich auf meinen Abgang vorbereitet»

Die bevorstehende Kulturnacht in Langenthal ist für Marianne Hauser Haupt gleichzeitig die letzte. Müsste sie nicht in Pension gehen, hätte die Kulturbeauftragte gerne weitergewirkt.

Interview: Julian Perrenoud
«Nach der ersten Durchführung war für uns klar: Wir sind auf dem richtigen Weg», sagt Marianne Hauser Haupt.
«Nach der ersten Durchführung war für uns klar: Wir sind auf dem richtigen Weg», sagt Marianne Hauser Haupt.
Nicole Philippe

Marianne Hauser, wie schwer ist es für Sie, nach fast sechzehn Jahren aufzuhören? Ich hätte tatsächlich noch etwa fünf Jahre weitermachen können. Kultur ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich sass als Beauftragte der Stadt nicht einfach im Büro, sondern konnte raus zu den Institutionen gehen. Es freut mich, habe ich die Kulturnacht mitprägen dürfen. Sie ist so wichtig, denn den Oberaargauer Kulturgeist muss man stetig nähren. Ich empfinde eine grosse Begeisterung für diese Stadt, über die gerade in der Vergangenheit zu Unrecht oft schlecht geredet wurde. Nun ist es halt behördlich geregelt, dass ich mit der Pension zurücktreten muss. Ich möchte mich aber auch nicht an mein Amt klammern, denn es gibt genug Jüngere, die dieses gut weiterführen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen