Langenthal

H&M-Mitarbeiter fotografiert Frauen in Umkleidekabine

LangenthalEin Angestellter von H&M hat in der Filiale in Langenthal Fotos von Frauen in Unterwäsche gemacht. Er habe sich «nichts dabei gedacht» und die Fotos aus der Umkleidekabine nicht veröffentlicht. Nun wurde er entlassen.

In der H&M-Filiale in Langenthal wurden Frauen in Unterwäsche von einem Mitarbeiter heimlich in der Umkleidekabine fotografiert.

In der H&M-Filiale in Langenthal wurden Frauen in Unterwäsche von einem Mitarbeiter heimlich in der Umkleidekabine fotografiert. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der H&M-Filiale in Langenthal wurde ein 31-jähriger Schweizer entlassen, weil er heimlich weibliche Kundschaft in der Umkleidekabine fotografierte. Wie «20 Minuten» berichtete, flog der Spanner auf, weil eine Frau, die sich gerade in der Umkleidekabine umzog, bemerkte, dass sie fotografiert wurde. Sie erstattete im Juli Anzeige bei der Polizei.

Diese habe daraufhin eine Hausdurchsuchung beim 31-jährigen Schweizer durchgeführt, schreibt «20 Minuten» weiter. Auf dem Computer des H&M-Mitarbeiters fand die Polizei Bilder von mehreren heimlich fotografierten Frauen. Gemäss Polizeiangaben befindet sich der Mann aber aktuell nicht in Haft.

«Mist gebaut»

Gegenüber «20 Minuten» liess der Täter verlauten, er bereue sein Handeln zutiefst: «Ich habe Mist gebaut.» Er habe sich bei der Frau, die ihn angezeigt hat, bereits entschuldigt.

Angefangen habe er mit den Bildern «aus Gwunder». Es habe geklappt, also habe er nicht damit aufgehört. Zwar hat der Spanner gemäss eigenen Angaben die Bilder nicht weitergegeben und auch nicht ins Internet geladen. Wie er vorgegangen ist, um die Aufnahmen zu machen, will er denn aber nicht verraten. Er sagt nur, er habe in den Kabinen nichts fest installiert.

Auf den ehemaligen H&M-Mitarbeiter kommt wohl eine saftige Busse zu. H&M wollte zum Vorfall keine Stellung nehmen. (chh)

Erstellt: 16.09.2016, 09:29 Uhr

Artikel zum Thema

Spanner ist nicht mehr im Verein

Wasen Der Mann, der in der Turnhalle Kameras in der Garderobe installiert hatte, ist von selbst aus dem Turnverein ausgetreten. Der Verein hatte seinetwegen einen Krisenstab einberufen. Mehr...

Volleyballerinnen beim Duschen gefilmt

Wasen Die Mitglieder des Turnvereins Wasen sind bestürzt: Volleyballerinnen wurden beim Umziehen oder Duschen gefilmt. Verdächtigt wird ein Innendienstmitarbeiter der Kantonspolizei. Mehr...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Eiskalter Senkrechtstart: Der Extrembergsteiger und Mammut Athlet Dani Arnold eröffnet im Februar 2018 eine neue Eiskletter-Route in den weltbekannten kanadischen Helmcken Falls in British Columbia.
(Bild: Thomas Senf) Mehr...