Hier landet ein Clubhaus in Teilen

Wynau

Stück für Stück wird der alte Kindergarten von Glashütten dieser Tage auf den Fussballplatz Einschlag verfrachtet.

Massarbeit ist gefragt: Auf dem Sportplatz werden die Elemente wieder zusammengefügt.

Massarbeit ist gefragt: Auf dem Sportplatz werden die Elemente wieder zusammengefügt.

(Bild: Olaf Nörrenberg)

Am Ende ging es schneller als erwartet: Bereits acht der insgesamt zehn Elemente des ausgedienten Kindergartenpavillons von Glashütten hatten gestern Abend den Weg an ihren neuen Bestimmungsort gefunden. Auf dem Fussballplatz Einschlag wird der Fertigbau fortan dem Sportclub Wynau als Vereinslokal dienen.

Mit einem Tieflader gings gestern ab den frühen Morgenstunden Fahrt um Fahrt via Murgenthal an die Grubenstrasse nach Wynau. Für den Transport der Module mit ihren beachtlichen Massen von jeweils zwei Metern Tiefe, fünf Metern Höhe und zehn Meter Breite haben die Fussballer die Hilfe einer professionellen Unternehmung in Anspruch genommen.

Nach dem heutigen Transport auch der letzten beiden Module werde der sodann anstehende Innenausbau wie bereits die Vorbereitung dann wieder in reiner Fronarbeit von den Vereinsmitgliedern ausgeführt, sagt SC-Präsident und Gemeinderat Rolf Scheidegger.

Bis zum nächsten Dorfturnier

Beim nächsten Dorfturnier im Juni 2019 soll das neue Clubhaus mitsamt seinen Garderoben und Duschen eingeweiht werden. Den Vereinsraum und die WC hofft der Präsident derweil bereits im Frühling in Betrieb nehmen zu können.

Auf rund 278 000 Franken belaufen sich die Kosten für das neue Vereinshaus des Sportclubs. Die Gemeinde hat ihren Fussballern dafür bereits im Frühling ein zinsloses Darlehen von 130 000 Franken gewährt.

khl

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt