Zum Hauptinhalt springen

Haslibrunnen wird selbstständig

Das Alterszentrum Haslibrunnen in Langenthal wird in eine Aktiengesellschaft überführt. Hinter die Auslagerung stellen sich 65,1 Prozent der Abstimmenden. Beim Budget fällt der Entscheid deutlicher aus.

Ja zur AG: 65,1 Prozent der Abstimmenden haben sich am Wochenende für die Verselbstständigung des Alterszentrums ausgesprochen.
Ja zur AG: 65,1 Prozent der Abstimmenden haben sich am Wochenende für die Verselbstständigung des Alterszentrums ausgesprochen.
Robert Grogg

Sowohl die rechtliche Verselbstständigung des Alterszentrums Haslibrunnen als auch das Budget 2016 stossen auf breite Zustimmung. Das zeigt auch die Entscheidung an der Urne, wo die beiden städtischen Vorlagen ­angenommen wurden. Rund 22,7 Prozent der Langenthaler Stimmberechtigten nahmen an der Abstimmung teil. Die Überführung in eine Aktiengesellschaft befürworteten 1481 von ihnen, während 794 ein Nein deponierten. 2295 Stimmzettel fanden den Weg in die Urne; davon war keiner ungültig, hingegen wurden 20 leer eingelegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.