Zum Hauptinhalt springen

«Es chunnt e Muus …»

Die Kinder von heute sind die Leser von morgen. Deshalb lädt die Bibliothek Huttwil sie und ihre Mütter bereits ein, wenn sie noch sehr klein sind.

Jürg Rettenmund
Regina Meier-Gilgen zeigt, wie die Tiere im verschneiten Wald im Handschuh einen warmen Unterschlupf finden. Auch auf dem Buchstart-Teppich findet sich ein Handschuh. Foto: Beat Mathys
Regina Meier-Gilgen zeigt, wie die Tiere im verschneiten Wald im Handschuh einen warmen Unterschlupf finden. Auch auf dem Buchstart-Teppich findet sich ein Handschuh. Foto: Beat Mathys

Wenn im Kirchgemeindehaus Huttwil der Platz vor dem Eingang der Bibliothek mit Kinderwagen vollgestellt ist, dann ist Buchstart mit Reim und Spiel für die ganz Kleinen mit ihren Eltern. Drinnen setzen sich acht Mütter und Grossmütter mit den Knaben und Mädchen in einen Kreis. Es hat beim Kommen leicht geschneit, und Schnee hat es nun auch auf dem Büchlein, das Regina Meier-Gilgen öffnet. Ein Mann verliert beim Spaziergang durch den weiss gezuckerten Wald seinen Handschuh.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen