Zum Hauptinhalt springen

Eine würdevolle Ruhestätte

Der Friedhof beherbergt ein neues Gemeinschaftsgrab. Die Betroffenen und die Angehörigen haben die Wahl zwischen einer anonymen Bestattung oder einer namentlichen Inschrift.

Die neue Grabstätte bietet Angehörigen die Möglichkeit, die Namen der Verstorbenen in Stein einzugravieren.
Die neue Grabstätte bietet Angehörigen die Möglichkeit, die Namen der Verstorbenen in Stein einzugravieren.
Béatrice Beyeler

Seit 1998 steht für die Bevölkerung von Oberbipp, Rumisberg, Farnern und Wolfisberg ein Gemeinschaftsgrab auf dem Oberbipper Friedhof zur Verfügung. Die vier Dörfer sind zum Begräbnisgemeindeverband Oberbipp zusammengeschlossen.Nachdem in den vergangenen achtzehn Jahren 50 Verstorbene im Gemeinschaftsgrab bestattet worden waren, musste aus Platzgründen eine neue Lösung her.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.