Zum Hauptinhalt springen

Ein Zentrum für multiple Sklerose

Die Neurologie Langenthal eröffnet am Montag ein Zentrum für die Behandlung von multipler Sklerose. Die Vorreiterrolle auf diesem Gebiet wird somit offiziell. Geleitet wird das Zentrum von Andreas Baumann.

Blick ins menschliche Gehirn: Dr. med. Andreas Baumann im neuen Zentrum für multiple Sklerose in der Abteilung für Neurologie am Spital Langenthal.
Blick ins menschliche Gehirn: Dr. med. Andreas Baumann im neuen Zentrum für multiple Sklerose in der Abteilung für Neurologie am Spital Langenthal.
Thomas Peter

Wenn Dr. med. Andreas Baumann über multiple Sklerose (MS) zu erzählen beginnt, möchte man nach einer gewissen Zeit am liebsten selbst in den weissen Kittel schlüpfen.

Faszination ist bekanntlich hochansteckend. Und kein anderes Spektrum seines Fachgebiets hat den Neurologen so gefesselt, wie die Behandlung von MS. Ein alter Berufskollege habe ihm einmal gesagt, dass man als Arzt ein medizinisches Hobby haben soll, erzählt Baumann. Ein spezifisches Gebiet, dem man eine besondere Zuwendung schenkt. Im Fall von Andreas Baumann ist dies MS.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.