Zum Hauptinhalt springen

EHC Olten: Noch kein Verfahren wegen Schock-Plakat

Beim Hockey-Derby EHC Olten gegen SC Langenthal präsentierten Unbekannte ein schockierendes Transparent. Die Schweizer Eishockeyliga ist mit den beiden Klubs im Gespräch, hat aber noch kein Verfahren eröffnet.

Dieses Spruchband mit «Mer boxxe üch ih Rollstuel, ihr Wixxer!» hielten Fans im Olten-Block im 3. Drittel des Derbys hoch.
Dieses Spruchband mit «Mer boxxe üch ih Rollstuel, ihr Wixxer!» hielten Fans im Olten-Block im 3. Drittel des Derbys hoch.
Screenshot TeleM1

Am Samstagabend standen sich in Langenthal im NLB-Derby der EHC Olten und der SC Langenthal gegenüber. Olten gewann mit 3:2, ein gelungener Saisonstart für die Solothurner. Nur ein Spruchband aus dem Oltner Fansektor, das im letzten Drittel des Derbys hochgehalten wurde, dürfte in schlechter Erinnerung bleiben.

«Mer boxxe üch ih Rollstuel, ihr Wixxer!», stand auf dem Transparent. Wie die «Aargauer Zeitung» berichtet, war es nur knapp eine Minuten zu sehen, da einige Olten-Fans umgehend reagierten und das Transparent entfernten. Wer genau für das Plakat verantwortlich ist und wie es ins Stadion kam sei zurzeit nicht bekannt. Der Verein distanziert sich am Sonntag in einer Mitteilung vom Vorfall. Auch der Oltner Fanklub Olten1934 verurteilt den niveaulosen Spruch.

Bisher kein Verfahren eröffnet

Der EHC Olten will mit der Schweizer Eishockeyliga, die sich bereits eingeschaltet hat, kooperieren und die Schuldigen mit einem Stadionverbot bestrafen. Offenbar lässt man sich bei der Swiss Ice Hockey Federation aber Zeit mit Massnahmen: «Die Liga ist in Zusammenarbeit mit beiden Clubs daran, entsprechende Abklärungen zu treffen», schreibt Mediensprecher Janos Kick auf Anfrage. Ein Verfahren wurde bisher nicht eröffnet. Man werde weiter informieren.

Der Spruch ist eine Anspielung auf den ehemaligen Olten-Spieler Ronny Keller, der bei einem Derby im Februar 2013 gegen Langenthal so hart gegen eine Bande gecheckt wurde, dass er seither querschnittsgelähmt ist.

Laut der «Aargauer Zeitung» war die Plakataktion möglicherweise eine Retourkutsche der Olten-Fans auf Fangesänge der SCL-Fans. Diese hatten angebliche in einem Testspiel gegen Kloten, dem ehemaligen Verein von Ronny Keller, Mitte August skandiert: «Wer ned gumpet, esch de Ronny Keller.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch