Die Filmnächte ziehen ins Scala

Ab Montag flimmern die Arthouse-Filme des Chrämerhuus im zweiten Kinosaal an der Lotzwilstrasse über die Leinwand.

<b>Freuen sich auf den Filmstart</b> am Montag: (v.l.) Hansjörg Burkhard, Michael Schär, Dominik Lüdi, Yvonne Wüthrich und Jürg Ingold.

Freuen sich auf den Filmstart am Montag: (v.l.) Hansjörg Burkhard, Michael Schär, Dominik Lüdi, Yvonne Wüthrich und Jürg Ingold.

(Bild: Olaf Nörrenberg)

Schon damals im Kleintheater Mühle waren es nicht die grossen Blockbuster, die über den alten Projektor liefen. Und auch 14 Jahre später ist die Filmgruppe des Chrämerhuus von der Grundidee ihrer Filmnächte nicht abgekommen: dem Publikum von Herbst bis Frühling eine Alternative zu bieten zum Mainstreamkino.

Langenthaler Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt