ABO+

Die Auberge verliert ihr Gastgeberpaar

Langenthal

Claudia Vogl Baki und Murat Baki verlassen das Langenthaler Hotel in Richtung Solothurn. Die Suche nach einer Nachfolge läuft.

Im Dezember 2015 stellte Kurt Bachmann, Präsident der Trägerschaft Genossenschaft Solidarität Langenthal (links), das neue Direktionspaar Claudia Vogl Baki und Murat Baki vor. Foto: Marcel Bieri

Im Dezember 2015 stellte Kurt Bachmann, Präsident der Trägerschaft Genossenschaft Solidarität Langenthal (links), das neue Direktionspaar Claudia Vogl Baki und Murat Baki vor. Foto: Marcel Bieri

Chantal Desbiolles

«Das Echo ist gewaltig», stellt Claudia Vogl Baki gerührt fest. «Es fliessen viele Tränen.» Es sei eine emotionale Trennung, die von viel Dankbarkeit begleitet werde. «Die Auberge war und ist eine Herzensangelegenheit.»

Seit bekannt ist, dass sie und ihr Mann Murat Baki die Leitung des Langenthaler Vorzeigebetriebs abgeben, werden sie täglich darauf angesprochen. «Es ist nicht so, dass es uns hier nicht mehr gefällt», begründet Murat Baki den Entscheid, den sich das Direktionspaar nach dreieinhalb engagierten Jahren nicht leichtgemacht hat. «Wir haben immer wieder Angebote erhalten, sie aber bisher immer abgelehnt.»

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt