Zum Hauptinhalt springen

Des Generals Stippvisite beim General

Vor genau 75 Jahren stattete der Oberbefehlshaber der Schweizer Armee, Henri Guisan, Huttwil einen Besuch ab. Dieser galt Bronsilaw Prugar-Kettling, dem General der polnischen Internierten, die die Region zu dieser Zeit verliessen.

Im Stadthaus erinnert diese Gedenktafel an das Treffen der Generäle  Henri Guisan und Bronislaw Prugar-Kettling.
Im Stadthaus erinnert diese Gedenktafel an das Treffen der Generäle Henri Guisan und Bronislaw Prugar-Kettling.
Olaf Nörrenberg
In der katholischen Kirche erinnert diese Gedenktafel an die in der Region internierten Polen.
In der katholischen Kirche erinnert diese Gedenktafel an die in der Region internierten Polen.
Olaf Nörrenberg
Diese Gruppe polnischer Internierter, die den Gottesdienst in der katholischen Kirche Huttwil besuchte, kam aus Heimisbach.
Diese Gruppe polnischer Internierter, die den Gottesdienst in der katholischen Kirche Huttwil besuchte, kam aus Heimisbach.
zvg
1 / 6

Der Menschenauflauf war gewaltig, am 21. April 1941 auf dem Bahnhofplatz von Huttwil. Es war allerdings auch hoher Besuch angesagt: General Henri Guisan, der Oberbefehlshaber der Schweizer Armee im Zweiten Weltkrieg, fuhr im offenen Wagen vor. Vor der damaligen Metzgerei Fuhrimann sprach er zur Schuljugend, die ihn begeistert empfing. Im Gebäude der Metzgerei Fuhrimann traf sich Henri Guisan mit Bronislaw Prugar-Kettling, dem Kommandanten der zweiten polnischen Schützendivision, die seit Juni 1940 in der Region Oberaargau und im angrenzenden Emmental einquartiert war. Der Stab des Generals hatte im Gebäude der Metzgerei sein Büro.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.