Der Verkehr wirft im Dorf Gräben auf

Thörigen

An der gut besuchten Gemeindeversammlung kam es zu hitzigen Diskussionen. Grund war eine mögliche Geschwindigkeits­reduktion an der Bachstrasse und im Gässli.

Basilio Martini ist nun neu im Gemeinderat von Thöringen.

Basilio Martini ist nun neu im Gemeinderat von Thöringen.

(Bild: Béatrice Beyeler)

Béatrice Beyeler

«Wir haben uns schon immer gefragt, welche Themen wir traktandieren müssen, damit viele Leute kommen», meinte Gemeindepräsident Rolf Schneeberger zu Beginn lachend. Offensichtlich war es dem Gemeinderat diesmal gelungen, denn 108 von insgesamt 809 Stimmberechtigten fanden den Weg in die Mehrzweckhalle in Thörigen.Zu reden gab insbesondere die Konsultativabstimmung über die Geschwindigkeitsbegrenzung an der Bachstrasse und im Gässli.

Während sich einige Bürger gegen eine allfällige Temporeduktion von 40 auf 30 km/h aussprachen, setzten sich andere mit flammenden Reden dafür ein. Insbesondere die Sicherheit der vielen Kinder und die Schule wurden ins Feld geführt. Sogar ein Fahrverbot mit einem Zubringerdienst wurde vorgeschlagen. Eine Thörigerin meinte treffend: «Das Thema wirft anscheinend Gräben auf.»

Schneeberger beruhigte die erhitzen Gemüter und stellte klar, dass bei einer Temporeduktion einzig die Geschwindigkeitstafeln ausgewechselt würden und – im Gegensatz zu einer 30er-Zone – keine baulichen Massnahmen vorgesehen wären. Bei der Konsultativabstimmung ergab sich schliesslich ein klares Bild: 62 anwesende Stimmberechtigte, inklusive des gesamten Gemeinderats, sprachen sich für eine Temporeduktion ohne Fahrverbot aus, lediglich 32 möchten die bestehende Variante beibehalten. Der Gemeinderat wird nun im Sinne des Resultats weitere Schritte einleiten.

Budget und neues Mitglied

Das Budget bot wenig Anlass zu Diskussionen und wurde einstimmig genehmigt. Die Steueranlage wird unverändert auf 1,6 Einheiten belassen. Das Budget des steuerfinanzierten allgemeinen Haushaltes sieht bei einem Umsatz von 3,38 Millionen Franken einen Ertragsüberschuss von 30 405 Franken vor. Im Gesamthaushalt wird mit einem Aufwandüberschuss von knapp 85 000 Franken budgetiert.

Im Gemeinderat von Thörigen folgt Basilio Martini auf Matthias Meyer, der aus beruflichen Gründen aufhört. In der Baukommission ersetzt Thomas Widmer Peter Burri. Einstimmig genehmigt wurde die Aufhebung der Finanzkommission.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt